Amphibien

Aus NaviNatur International (DE)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frösche und Kröten sind wahre Kältekünstler denn sie können an Land und im Wasser überwintern. An Land graben sie sich in die Erde ein oder sie überwintern in Mäusenestern.Im Wasser graben sie sich im Schlamm ein.Es gibt 15 deutsche Krötenarten .Zwölf davon kommen in der Elbelandschaft vor .Es kommen jedoch nie alle auf einmal in einem Gewässer vor.Die Rothbauchunke ist in Deutschland stark gefährdet doch an der Elbe kommt sie noch häufiger vor.



Amphibien


Unter den Amphibien zu denen Molche, Frösche und Kröten gehören ist noch eine besondere Art der Überwinterung vertreten. Sie können sich einfrieren lassen.Anders als Fische sterben sie nicht wenn es kälter als vier Grad ist.Das wäre so wenn in ihrem Blut keine Glykopeptide gelöst wären(Glykopeptide sind eine Art Frostschutzmittel).Während des Winters fahren sie ihre Körperaktivitäten herunter und lassen sich einfrieren.Das enorme Ausmaß ihrer Fähigkeit bewies ein Versuch: Man hat einen Frosch eingefroren(in einem Eisblock) als man ihn wieder auftaute war er noch lebendig.



MERKE: Die Kältekünster der Elbe sind wechselwarme Tiere.

Sie zeichnen sich dadurch aus ,dass ihre Körpertemperatur sich der Umgebungstemperatur anpasst,also das beide gleich sind.

Im Gegensatz dazu gibt es die Gleichwarme Tiere.

Ihre Körpertemperatur beträgt im Normalfall immer um die 36 Grad.